Finde die Bestimmung

Tauche ein in die Goba Welt und gib unserem Mineralwasser seine Bestimmung.

Das Erlebnis starten

Über die Goba

Erfahre mehr über die Goba Mineralquelle und Manufaktur.

Zur Unter­nehmens­seite
Unternehmen Produkte

Die perfekte Weinbegleitung

11. Oktober 2019 - Adrian Haag

Appenzell Mineral laut, leise, still

Als schweizweit einer der ersten Wassersommeliers und Referent für die Sommelierausbildung bei Gastro Swiss möchte ich Ihnen die Vorzüge unseres Appenzeller Mineralwassers als Weinbegleiter näherbringen.
Selbst der beste Wein kann an Qualität verlieren, wenn dazu ein Mineralwasser serviert wird, das nicht harmoniert.
Kräftige Weissweine mit Holzausbau – zu alkoholreicheren Weissweinen mit biologischem Säureabbau ist man mit einem Medium-Wasser auf der sicheren Seite – Appenzell Mineral leise eignet sich hierzu vorzüglich. Je reifer der Wein, umso mehr Kohlensäure kann man dazu einsetzen. Allerdings sollte die Gesamtmineralisation nicht übertrieben hoch sein, weil das die feinen Terroirakzente des Weines überdecken könnte. Fruchtige Weissweine mit kräftiger Säure – bei trockenen Weinen wird durch das Appenzell Mineral leise mit mässigem Kohlensäuregehalt die Frische und Jugendlichkeit unterstrichen. Bei einem Wasser mit einem hohen Kohlensäuregehalt läuft man Gefahr, dass die Säurekomponenten überzeichnet werden.

Fruchtige Weissweine mit dezenter Säure – ruhige Weine mit eher neutralem Aroma profitieren von einer lebendigen Kohlensäure. Die Kohlensäure erfrischt den Gaumen und lässt die Aufmerksamkeit gegenüber den feinen Nuancen des Weines steigen, deshalb empfehle ich hierfür das Appenzell Mineral laut als perfekten Begleiter.
Auch zu einem fruchtigen Rotwein – ist das Appenzell Mineral ein wunderbarer Begleiter. Verfügt ein Rotwein über mehr Frucht und sind seine Tannine rund und elegant oder hat bereits eine gute Reife, dann kann es ein Wasser mit mittlerem Kohlensäuregehalt sein, das dem Wein zusätzliche Frische vermittelt. Wer einen gerbstoffreichen Wein wählt, der vielleicht auch im neuen Holz ausgebaut wurde, dem empfehle
ich unser Appenzell Mineral still. Kohlensäure hebt die Tanninwirkung und lässt einen Wein dann noch bitterer und sperriger wirken. Hier ist ein stilles Mineralwasser mit einer weichen Textur wesentlich besser am Platz. Aber natürlich kommt es immer auch auf das Gericht und den persönlichen Geschmack an.
Gute Mischung. Häufig wird mir die Frage gestellt, welches Wasser beim Mix mit Wein passend
ist. Beim Mix mit einem prickelnden Mineralwasser sollte man auf dessen Mineralisierung achten. Idealerweise nimmt man dazu ein niedrig mineralisiertes Wasser, das möglichst wenig Natriumgehalt aufweisen sollte – Appenzell Mineral leise und laut sind tolle Kombinationspartner, für einen erfrischenden Spritzwein im Sommer!